AUSLAND: Grenzpendler und Grenzgänger

(c) Goldauge - Fotolia.com
Grenzgänger sind Arbeitnehmer, die in Deutschland wohnen und arbeitstäglich zu ihrem Arbeitsplatz ins benachbarte Ausland auspendeln und umgekehrt. Für Grenzgänger nach oder aus Frankreich, Österreich und der Schweiz gibt es eine besondere steuerliche Regelung. Grenzpendler sind Personen, die im Ausland wohnen und in Deutschland ihr Einkommen zum weitaus größten Teil erzielen und versteuern. Ob Sie täglich einpendeln, ist unerheblich.

(c) Jürgen Priewe - Fotolia.com
Zahlreiche deutsche Arbeitnehmer pendeln arbeitstäglich zu ihrem Arbeitsplatz in die Schweiz. Auch umgekehrt gibt es schweizer Bürger, die in Deutschland arbeiten. Für diese Grenzgänger gibt es steuerlich eine spezielle Grenzgängerregelung. Zudem gelten eine ganze Reihe von steuerlichen Besonderheiten. Darüber können Sie sich hier ausführlich informieren.
Inhalt:
-   Die besondere Grenzgängerregelung mit der Schweiz
-   Verlust der Grenzgängereigenschaft
-   Umrechnung des Einkommens von Schweizer Franken in Euro
-   Grenzgängerbewilligung für deutsche Grenzgänger
-   Verlegung des Wohnsitzes in die Schweiz
-   Unterhaltsleistungen an geschiedene oder getrennt lebende Ehegatten
-   Arbeitnehmer-Abfindungen
-   Besondere Steuerregeln für Altersbezüge und Altersbeiträge
-   Steuerliche Behandlung von Krankentagegeld, Mutterschaftsgeld usw.
-   Staatliche Förderung für Riester-Verträge
-   Vermögenswirksame Leistungen
-   Grenzgänger und Sozialversicherung
-   Regelungen für schweizer Grenzgänger
-   Gesetzliche Grundlagen
Grenzgänger in die Schweiz und andere Arbeitnehmer zahlen in der Schweiz Beiträge für ihre Altersversorgung und erhalten im Alter Bezüge aus schweizerischen Pensionskassen. Die Neuregelung der Rentenbesteuerung ab 2005 hat auch hier gravierende Auswirkungen hinsichtlich Besteuerung der Alterseinkünfte und Absetzbarkeit der Altersbeiträge. Ein neuer BMF-Erlass bringt jetzt Klarheit (BMF-Schreiben vom 27.7.2016).
Inhalt:
-   Besteuerung ausländischer Renteneinkünfte
-   Das schweizerische Altersvorsorgesystem
-   Wie Beiträge und Leistungen der Säule 2 steuerlich behandelt werden
-   Grundlage: Entscheidungen des Bundesfinanzhofs
Bild

(c) Jürgen Priewe - Fotolia.com
Zahlreiche deutsche Arbeitnehmer pendeln arbeitstäglich zu ihrem Arbeitsplatz nach Frankreich. Auch umgekehrt gibt es viele französische Arbeitnehmer, die in Deutschland beschäftigt sind. Für diese Grenzgänger gibt es steuerlich eine spezielle Grenzgängerregelung sowie weitere steuerliche Besonderheiten.
Inhalt:
-   Die besondere Grenzgängerregelung mit Frankreich
-   Verlust der Grenzgängereigenschaft
-   Grenzgänger-Finanzausgleich ab 2016
-   Neue Rentenbesteuerung ab 2016
-   Beiträge zur Pflichtaltersversorgung in Frankreich
-   Beamte und Angestellte des öffentlichen Dienstes als Grenzgänger
-   Staatliche Förderung für Riester-Verträge
-   Vermögenswirksame Leistungen
-   Grenzgänger und Sozialversicherung
-   Regelungen für französische Grenzgänger
-   Gesetzliche Grundlagen
(c) Jürgen Priewe - Fotolia.com
Zahlreiche deutsche Arbeitnehmer pendeln arbeitstäglich zu ihrem Arbeitsplatz nach Österreich. Auch umgekehrt gibt es viele österreichische Arbeitnehmer, die in Deutschland beschäftigt sind. Für diese Grenzgänger gibt es steuerlich eine spezielle Grenzgängerregelung sowie weitere steuerliche Besonderheiten.
Inhalt:
-   Die besondere Grenzgängerregelung mit Österreich
-   Verlust der Grenzgängereigenschaft
-   Beamte und Angestellte des öffentlichen Dienstes als Grenzgänger
-   Arbeitnehmer-Abfindungen
-   Aufstockungsbeträge nach dem Altersteilzeitgesetz
-   Staatliche Förderung für Riester-Verträge
-   Vermögenswirksame Leistungen
-   Grenzgänger und Sozialversicherung
-   Regelungen für österreichische Grenzgänger
-   Gesetzliche Grundlagen
(c) Jürgen Priewe - Fotolia.com
Grenzgänger nach Luxemburg sind in Trier und Umgebung ein Massenphänomen. Die ganze Großregion profitiert vom Standort Luxemburg. Rund 30.000 Grenzgänger pendeln täglich zu ihrem Arbeitsplatz nach Luxemburg. Doch neuerdings prüfen die Finanzämter, ob die Grenzgänger tatsächlich ausschließlich in Luxemburg beschäftigt sind oder ob sie doch in erheblichem Umfang in Deutschland eingesetzt werden.
Inhalt:
-   Keine besondere Grenzgängerregelung mit Luxemburg
-   Regelung bei nicht ausschließlicher Tätigkeit in Luxemburg
-   Sonderregelung für Berufskraftfahrer
-   Staatliche Förderung für Riester-Verträge
-   Vermögenswirksame Leistungen
-   Scheidungskinder bei Grenzgängern: Kinderbonus und Unterhalt
-   Elternurlaubsentschädigung (luxemburgisches Elterngeld)
(c) Jürgen Priewe - Fotolia.com
Seit 2004 gibt es die besondere Grenzgängerregelung im Doppelbesteuerungsabkommen nicht mehr, sodass Grenzgänger ihren Arbeitslohn jetzt nicht mehr im Wohnsitzstaat, sondern im Tätigkeitsstaat versteuern müssen. Doch für Einpendler aus Belgien besteht eine kuriose Sonderregelung spezieller Art. Diese Besonderheit gilt auch für Einpendler, die bisher nicht als Grenzgänger galten, sowie für Rentner und Pensionäre mit Wohnsitz in Belgien und Bezügen aus Deutschland.
Inhalt:
-   Grenzgänger aus Belgien: Sonderregelung ab 2004
-   Einpendler nach Deutschland mit Wohnsitz in Belgien
-   Rentner und Pensionäre mit Wohnsitz in Belgien und Bezügen aus Deutschland
-   Grenzgänger nach Belgien
-   Sonderregelung zur Besteuerung von Abfindungen
Bild
Wer seinen Wohnsitz im Ausland hat und sein Einkommen zum größten Teil in Deutschland erzielt, kann sich hier auf Antrag als unbeschränkt einkommensteuerpflichtig behandeln lassen. Was bedeutet das für Sie als sog. "Grenzpendler"?
Inhalt:
-   Was sind Grenzpendler?
-   Maßgebend sind allein Einkunftsgrenzen
-   Regelung für EU-Bürger mit Wohnsitz im EU-Ausland
-   Regelung für Nicht-EU-Bürger oder EU-Bürger mit Wohnsitz außerhalb der EU
(c) Anthony Hall - Fotolia.com
Liegt der Wohnsitz von Piloten und Flugbegleitern in einem anderen Staat als die Geschäftsleitung ihrer Fluggesellschaft, erfolgt die Besteuerung im Staat des Unternehmens. Doch für Flugpersonal von deutschen Fluggesellschaften mit Wohnsitz in der Schweiz gibt es steuerliche Besonderheiten. Aufgrund des neuen Änderungsprotokolls mit der Schweiz verzichtet Deutschland ab 2012 für einige Jahre auf sein Besteuerungsrecht.
Inhalt:
-   Allgemeine Besteuerungsregel für Bordpersonal
-   Besonderheit Schweiz: Milderungsregel im neuen DBA ab 2012
-   Besonderheit Irland: Einschränkung der Freistellungsmethode
-   Besonderheit Großbritannien
-   Wohnsitz im Ausland und 'Standby-Wohnung' in Deutschland
Die Gemeinde Büsingen am Hochrhein (nahe Schaffhausen) mit ca. 1.300 Einwohnern ist vollständig von der Schweiz umgeben und daher dem schweizerischen Zoll- und Währungsgebiet angeschlossen. Der Ort ist politisch zwar deutsch, wirtschaftlich aber gilt Schweizer Recht. Wegen der besonderen Lage gibt es für die Bürger der Exklave eine spezielle Steuervergünstigung, den sog. Büsinger Freibetrag.


AKTUELL


ALLGEMEIN

Betrifft Grenzgänger mit Wohnsitz in Baden-Württemberg.

EIN SPRUCH

"Geld ist ein Betrugsmittel, die Rübe, die man dem Esel vor die Nase setzt, damit er arbeitet."
(Werner Kieser, Inhaber der Kraftstudio-Kette)
© Copyright 2017 Steuerrat24