BERUFLICHE AUSGABEN: Umzug


(c) Jaeger1942/pixelio.de
Wer beruflich mobil sein will, muss öfters umziehen. Das kostet Nerven und Geld. Doch die Kosten eine Umzuges sind steuerlich absetzbar, wenn der Wohnungswechsel beruflich veranlasst ist. Dies ist bereits dann anzunehmen, wenn sich die tägliche Fahrzeit um mindestens eine Stunde verkürzt. Dabei muss die Arbeitsstelle nicht unbedingt gewechselt werden. Was Sie sonst noch zu den beruflichen Gründen eines Umzugs wissen sollten, erfahren Sie ausführlich hier.
Inhalt:
-  Umzug zur Verkürzung der Fahrzeit
-  Umzug zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen
-  Bezug oder Räumung einer Dienstwohnung
-  Auszug aus einer werkseigenen Wohnung
-  Umzug aus beruflichen Gründen
-  Umzug im Zusammenhang mit einer doppelten Haushaltsführung
-  Umzug im Zusammenhang mit einer Versetzung
-  Vorwegumzug im Vertrauen auf eine angekündigte Versetzung
-  Umzug bei erstmaliger Berufstätigkeit
-  Umzug nach privatem Wegzug zurück an den Arbeitsort
Bild

Bild
Bei einem Umzug aus beruflichen Gründen können Sie das Finanzamt in außerordentlich hohem Maße an Ihren Umzugskosten beteiligen. Ihnen winkt eine schöne Steuerersparnis, wenn Sie Bescheid wissen, was Sie hier alles ansetzen dürfen. Und das ist mehr als Sie vielleicht glauben.
Inhalt:
-   Transportkosten
-   Reisekosten
-   Doppelte Miete und Mietausfall
-   Maklerkosten
-   Unterrichtskosten
-   Anschaffungskosten für Kochherd und Öfen
-   Umzugskostenpauschale für sonstige Umzugskosten
-   Wie Sie Ihre Umzugskosten steuerlich geltend machen
Bei einem Umzug aus beruflichen Gründen können Sie das Finanzamt an Ihren Umzugskosten beteiligen. Hier geht es weiter mit interessanten Aspekten, die Sie steuergünstig nützen können.
Inhalt:
-   Einzelnachweis für sonstige Umzugskosten
-   Umzugskosten bei Verkauf und Erwerb eines Eigenheims wegen Versetzung
-   Umzugskosten bei Bezug einer vorläufigen Wohnung
-   Umzugskosten bei nicht durchgeführtem Umzug
-   Umzugskostenerstattung des Arbeitgebers
-   Zahlung der Umzugskosten durch eine andere Person
Die Kosten eines privaten Umzugs gehören zu den normalen Kosten der Lebensführung und sind damit im Allgemeinen nicht steuerrelevant. Doch es gibt hier eine erfreuliche Ausnahme: Wenn der Umzug von einer Umzugsspedition durchgeführt wird, gibt's eine Steuerermäßigung von immerhin 20%. Und falls der Wohnungswechsel wegen Krankheit oder Behinderung erforderlich ist, können die Kosten als außergewöhnliche Belastung abgesetzt werden.
Inhalt:
-   Umzug mit einer Umzugsspedition
-   Umzug mit Renovierungsarbeiten in der alten und neuen Wohnung
-   Umzug nach Trennung oder Scheidung aus der gemeinsamen Wohnung
-   Umzug wegen Krankheit
-   Umzug wegen Behinderung
-   Umzug aus anderen Gründen
Bei grenzüberschreitenden Umzügen aus beruflichem Grund, d.h. vom Inland ins Ausland oder umgekehrt, muss geprüft werden, ob die Umzugskosten die inländischen steuerpflichtigen Einkünfte mindern oder ob sie im Zusammenhang mit den ausländischen steuerfreien Einkünften stehen.
Mit der Verlegung des Wohnsitzes ins Ausland endet die unbeschränkte Steuerpflicht, und es beginnt die beschränkte Steuerpflicht für bestimmte inländische Einkünfte. Doch auch die im Ausland erzielten Einkünfte spielen noch eine unerfreuliche Rolle in der letzten Steuererklärung.
Inhalt:
-   Steuerveranlagung im Jahr des Wegzugs bzw. der Rückkehr
-   Inländische Einkünfte nach dem Wegzug bzw. bis zur Rückkehr
-   Ausländische Einkünfte nach dem Wegzug bzw. bis zur Rückkehr
-   So funktioniert der Progressionsvorbehalt

AKTUELL


EIN SPRUCH

"Steuern zu erheben heißt, die Gans so zu rupfen, dass man möglichst viele Federn mit möglichst wenig Gezische bekommt."
(Jean Baptiste Colbert,
1619-1683)
© Copyright 2017 Steuerrat24