Steuertipp der Woche Nr. 133: Kosten für Wegeunfall steuerlich abziehen?

Im Gesetz ist bestimmt, dass "durch die Entfernungspauschale sämtliche Aufwendungen abgegolten sind, die durch die Wege zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte veranlasst sind" (§ 9 Abs. 2 Satz 1 EStG). Abgegolten sind alle "gewöhnlichen" Kosten, wie Aufwendungen für Benzin, Reifen, Inspektionen, Kfz-Versicherungen, Kfz-Steuer, Abschreibung, Garagenmiete sowie Reparaturen, die auf normalem Verschleiß beruhen. Doch gilt dies auch für "außergewöhnliche" Kosten wie einen Unfallschaden? Lesen Sie nachfolgend, ob Sie Ihre Unfallkosten im Rahmen Ihrer Steuererklärung geltend machen können.
Weiterlesen ...

Logo
In Steuerfragen gut beraten!
Jetzt Mitglied werden und Steuern sparen!