Steuertipp der Woche Nr. 39: Vorfälligkeitsentschädigung senkt Erbschaftsteuer

Wer eine Immobilie erbt, möchte diese nicht unbedingt dauerhaft behalten, sondern erwägt einen Verkauf. Das kann persönliche oder wirtschaftliche Gründe haben. Mitunter ist ein Verkauf aber einfach auch notwendig, um die Erbschaftsteuer zahlen oder anderen finanziellen Verpflichtungen nachkommen zu können. Mit dem Verkauf müssen üblicherweise die Darlehen abgelöst werden, die auf dem Haus lasten. Dafür wird eine Vorfälligkeitsentschädigung fällig, die das Erbe "unterm Strich" mindert. Die Finanzämter sperren sich regelmäßig gegen einen Abzug der Vorfälligkeitsentschädigung als Nachlassverbindlichkeit, das heißt, die Erbschaftsteuer wird nicht reduziert. Dabei konnte sich der Fiskus unter anderem auf das Urteil des Finanzgerichts (FG) Köln vom 5.2.2009 (9 K 204/07) berufen.
Weiterlesen ...

Logo
In Steuerfragen gut beraten!
Jetzt Mitglied werden und Steuern sparen!