Lohnsteuer

In dieser Rubrik erfahren Sie alles rund um die Erhebung und Abführung der Lohnsteuer, zur richtigen Wahl der Lohnsteuerklasse, zur Lohnsteuer-Ermäßigung und auch zu den Werten der Sozialversicherung. Folgende Arbeithilfen können äußerst nützlich sein:

Berechnung der monatlichen und jährlichen Lohnsteuer, Kirchensteuer und des Soli 
Berechnung aller monatlichen Abzüge und des Nettogehalts  (Programm von Wolfgang Parmentier)
Rechner: Berechnung der Lohnsteuer nach dem Faktorverfahren 2018
Antrag auf Lohnsteuer-Ermäßigung 2018 mit Anlagen  
Anträge zu den elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmalen (ELStAM)  
Korrekturantrag zu den elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmalen (ELStAM)  
Antrag auf Steuerklassenwechsel bei Ehegatten  
Erklärung zum dauernden Getrenntleben
Versicherungserklärung zum Entlastungsbetrag für Alleinerziehende
Jetzt den Freibetrag für 2018 beantragen! 

Sie haben bis zum 30. November 2018 Zeit, um sich für hohe Werbungskosten, Sonderausgaben usw., die Ihnen in diesem Jahr entstehen, einen Freibetrag in Ihren elektronischen Lohnsteuermerkmalen (ELStAM) für das Jahr 2018 eintragen zu lassen. Dann wirkt sich der Freibetrag voll auf den Lohnsteuerabzug aus.
Hier gibt's den Antrag auf Lohnsteuer-Ermäßigung 2018 mit Anlagen
Hatten Sie dieses Jahr hohe Werbungskosten, Sonderausgaben oder außergewöhnliche Belastungen? Oder Aufwendungen für Kinderbetreuung, Haushaltshilfe, haushaltsnahe Dienstleistungen, Handwerkerleistungen? Dann müssen Sie nicht bis nächstes Jahr warten, um dafür über die Steuererklärung eine Steuererstattung zu erhalten. Wenn Sie wollen, können Sie noch dieses Jahr ein zusätzliches "Weihnachtsgeld" vom Fiskus bekommen.

Nachfolgend finden Sie einen umfassenden Überblick über die Werte in der Sozialversicherung für die Jahre 2017 und 2018.

Im Rahmen der Initiative D 21 fördert die Bundesregierung die PC- und Internetverbreitung zum Aufbau der Informationsgesellschaft in Deutschland. Nachfolgend sind die vom Arbeitgeber zu beachtenden lohnsteuerlichen Vorschriften dargestellt, wenn er den Arbeitnehmern Personalcomputer - ggf. einschl. Zubehör und Software - verbilligt oder kostenlos überlässt bzw. zur Nutzung zur Verfügung stellt, z.B. im Rahmen eines Mitarbeiter-PC-Programms. Ferner wird für Arbeitnehmer erläutert, wann und wie die Aufwendungen für einen Personalcomputer steuerlich berücksichtigt werden können. (BMF vom 10.8.2005)

 Wer hohe Werbungskosten, Sonderausgaben oder außergewöhnliche Belastungen hat, muss nicht bis zum Jahresende warten, ehe es dafür eine Steuererstattung gibt. Sie können diese Aufwendungen bereits während des Jahres steuermindernd berücksichtigen lassen und so Monat für Monat ein höheres Netto-Gehalt bekommen: Ein Lohnsteuerfreibetrag bringt gleich mehr Geld.

Nachfolgend finden Sie einen umfassenden Überblick über die Werte in der Sozialversicherung für die Jahre 2017 und 2016.

Am Ende des Jahres übermittelt der Arbeitgeber die maßgeblichen Lohndaten aus dem Lohnkonto auf elektronischem Wege an die Finanzverwaltung. Über die elektronisch gemeldeten Daten händigt er dem Arbeitnehmer einen Ausdruck aus. Hier erfahren Sie die Einzelheiten zur elektronischen Lohnsteuerbescheinigung.

Im Jahre 2013 wurde die altbekannte Lohnsteuerkarte auf Pappe ersetzt durch die Elektronischen LohnSteuerAbzugsMerkmale (ELStAM). Nun sind Lohnsteuerklasse, Zahl der Kinderfreibeträge, Religionszugehörigkeit, Lohnsteuerfreibetrag, Behindertenpauschbetrag in einer Zentraldatei gespeichert, auf die der Arbeitgeber zugreifen kann. Hier erfahren Sie, wie Sie als Arbeitnehmer davon betroffen sind und auf was Sie achten müssen.

Werbungskosten sind Aufwendungen, die durch die berufliche Tätigkeit veranlasst sind. Diese können Sie entweder gegen Nachweis steuerlich geltend machen, oder das Finanzamt gewährt von Amts wegen den Arbeitnehmer-Pauschbetrag.

Während des Jahres wird die Lohnsteuer anhand der persönlichen Lohnsteuermerkmale berechnet und einbehalten. Wichtigstes Merkmal ist die Lohnsteuerklasse. Sechs Lohnsteuerklassen gibt es, die sich durch bestimmte Frei- und Pauschbeträge voneinander unterscheiden.

Eheleute, die beide Arbeitnehmer sind, können entweder die Steuerklassenkombination III / V oder IV / IV wählen. Seit 2010 ist zudem für beide die Steuerklasse IV mit Faktor möglich. Informieren Sie sich, welche Kombination für Sie die günstigere ist und was Sie bei einem Steuerklassenwechsel beachten müssen.

Bei berufstätigen Eheleuten mit unterschiedlich hohen Arbeitslöhnen und den Steuerklassen III und V ist der Lohnsteuerabzug in Steuerklasse V außerordentlich hoch. Seit 2010 können sich berufstätige Eheleute vom Finanzamt statt der Steuerklassen III und V die "Steuerklasse IV mit Faktor" auf der Lohnsteuerkarte eintragen lassen. Mit dem neuen Faktorverfahren wird der Splittingvorteil bereits während des Jahres besser berücksichtigt - und der geringer verdienende Ehepartner bekommt netto mehr ausgezahlt. Außerdem wird so eine Steuernachzahlung am Jahresende vermieden.

Streik und Aussperrung sind Mittel des Arbeitskampfes. Arbeitnehmer, die an einem Arbeitskampf teilnehmen und deswegen ihre Arbeitsleistung einstellen, haben für diese Zeit keinen Anspruch auf Entgelt vom Arbeitgeber. Dies ergibt sich aus den §§ 275, 323 des Bürgerlichen Gesetzbuchs. Stattdessen erhalten Mitglieder der Gewerkschaft in diesem Fall Streikgelder oder Aussperrungsunterstützungen. Wie aber werden diese Leistungen steuerlich behandelt?

Eine Lohnsteuerkarte erhalten nur Personen, die ihren Wohnsitz in Deutschland haben und daher hier unbeschränkt einkommensteuerpflichtig sind. Eine Lohnsteuerkarte bekommen Sie nicht, wenn Sie Ihren Wohnsitz im Ausland haben. In diesem Fall aber gibt es Bescheinigungen mit vergleichbarer Funktion.

Bei Eheleuten muss die Steuerklassenkombination mit den geringsten Steuerabzügen am Ende doch nicht die beste Wahl sein. Die Wahl der Steuerklasse hat nämlich eine häufig unterschätzte Nebenwirkung: Sie beeinflusst die Höhe von Sozial- und Lohnersatzleistungen entscheidend mit.

Nachfolgend finden Sie einen umfassenden Überblick über die Werte in der Sozialversicherung für die Jahre 2016 und 2015.

Nachfolgend finden Sie einen umfassenden Überblick über die Werte in der Sozialversicherung für die Jahre 2015 und 2014.

Nachfolgend finden Sie einen umfassenden Überblick über die Werte in der Sozialversicherung für die Jahre 2014 und 2013.

Nachfolgend finden Sie einen umfassenden Überblick über die Werte in der Sozialversicherung für die Jahre 2013 und 2012.

Logo
In Steuerfragen gut beraten!
Jetzt Mitglied werden und Steuern sparen!