Das Jahr 2020 hat bereits so viele Steueränderungen hervorgebracht wie wohl nie zuvor. Und niemand blieb von ihnen - im positiven wie im negativen Sinne - "verschont". Zumindest die Senkung der Mehrwertsteuersätze hat jedermann betroffen - ob als Unternehmer, als Konsument oder als "Profi" im Steuerrecht oder im Rechnungswesen. Doch das Jahr ist noch nicht zu Ende. Und schon blicken wir auf die nächsten steuerlichen Änderungen, die wie eine Lawine auf uns zurollen. Namentlich sind es das Behinderten-Pauschbetragsgesetz, das Zweite Familienentlastungsgesetz und das Jahressteuergesetz 2020. Nachfolgend stellen wir Ihnen die wichtigsten - geplanten - Änderungen vor. Bitte beachten Sie, dass der Überblick nicht vollständig ist. So erwarten uns im Jahre 2021 enorm viele umsatzsteuerliche Änderungen, die dieser Beitrag (noch) nicht aufgreift. Zudem weisen wir darauf hin, dass wir zunächst "nur" auf Grundlage der Gesetzesentwürfe informieren. Im Laufe der Gesetzgebungsverfahren werden sich sicherlich noch zahlreiche Änderungen ergeben.

Und hier geht es zu dem umfassenden Beitrag (Stand: 15.9.2020):

xxxxxx

Xxxxxxxxxxxxxxxxx xxxx x xxxxxxxxxx xxxxx xxxxxxxx Xxxxxxxxxx

xxxxxx